Archiv
07.04.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger!

Liebe Wittstockerinnen und Wittstocker,
 
im Rahmen unserer regelmäßigen Touren durch unsere Region versuchen wir stets zu erfahren, wo die Probleme und Herausforderungen vor Ort genau
liegen. Dies ist für unsere tägliche politische Arbeit wichtig. Daher möchten wir Sie gerne - gemeinsam mit Ihrem Bürgermeister Jörg Gehrmann - herzlich zu einem Stammtischgespräch am Mittwoch, 19. April, um 19 Uhr in das Bürgerhaus in Dranse einladen. Dort wollen wir Ihre Fragen zu den
unterschiedlichen politischen Themen beantworten und mit Ihnen über all das reden, was Ihnen auf den Nägeln brennt. Wir freuen uns auf Sie.
 
Ihr
Sebastian Steineke MdB und Dr. Jan Redmann MdL
weiter

03.04.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Frederik Otto im Amt bestätigt

Am Freitagabend wählte die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) der CDU in Ostprignitz-Ruppin turnusgemäß einen neuen Kreisvorstand. Bei der Mitgliederversammlung in Neuruppin wurde Frederik Otto aus Lindow als Kreisvorsitzender einstimmig in seinem Amt bestätigt. Der 36-jährige frühere Geschäftsführer des TGZ Neuruppin ist heute in der Landtagsverwaltung in Potsdam tätig. Stellvertreter bleibt weiterhin der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion OPR, Sebastian Steineke MdB. Als Beisitzer wurde Rheinsbergs Bürgermeister Jan-Pieter Rau bestätigt. Neu hinzu kommen Jens Schwartz (Rheinsberg) und Hartmut Thies (Kyritz).
 
Die KPV ist die "kommunale" Stimme innerhalb der Union. Sie sieht ihre Aufgabe darin, die Grundsätze und Ziele der CDU in der Kommunalpolitik zu vertreten. Die Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung aber auch die notwendige finanzielle Ausstattung für die Kommunen, wenn u.a. Aufgaben des Bundes erfüllt werden müssen, sind ein Hauptanliegen der KPV. Zudem bietet die KPV über ihr Bildungswerk Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten für Kommunalpolitiker oder Mitarbeiter aus den Verwaltungen an. Weitere Infos gibt es unter www.kpv.de.
 
weiter

30.03.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Landestagung der CDA Brandenburg fand in Neuruppin statt

Am 29. März fand die turnusgemäße Landestagung der CDA Brandenburg mit Neuwahlen statt. In Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) konnten die märkischen Kolleginnen und Kollegen mit dem CDA-Bundesvorsitzenden und Staatssekretär Karl-Josef Laumann, CDU-Landeschef und CDA-Kollege Ingo Senftleben MdL, dem örtlichen CDU-Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke und dem parlamentarischen Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Jan Redmann, zahlreiche Amtsträger begrüßen.

Laumann unterstrich in einer beeindruckenden Rede die Bedeutung der CDA innerhalb der Mutterpartei. „Die CDA ist die politische Organisation in Deutschland, bei denen sich christlich-soziale Menschen am besten aufgehoben fühlen,“ betonte Laumann in seiner Rede. Mit Blick auf die bevorstehende Bundestagswahl kündigte er an, gemeinsam mit dem sozialpolitischen Sprecher der Union, Karl Schiewerling MdB, Vorschläge vorzulegen, die innerhalb der CDU eine zentrale Diskussionsgrundlage für die Gestaltung des Regierungsprogramms sein werden.
weiter

17.03.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Mit Ingo Senftleben MdL, Ingo Lamprecht und Sebastian Steineke MdB

Wir wollen wissen, was die Brandenburger bewegt. Welche Themen sind Ihnen wichtig? Was wollen Sie Ihren Lokal- und Landespolitikern für deren Arbeit mit auf den Weg geben? 
 
Welche Fragen wollten Sie schon immer mal vom CDU-Landesfraktionschef Ingo Senftleben, vom Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke oder von Wustraus Ortsvorsteher Ingo Lamprecht beantwortet wissen? 
 
Nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie mit uns ins Gespräch. Treffen Sie Ingo Senftleben, Sebastian Steineke und Ingo Lamprecht am 29. März ab 19:30 Uhr im Café Constanze in Wustrau.
 
Wir freuen uns auf Sie!
weiter

17.03.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Mit Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Ingo Senftleben MdL und Sebastian Steineke MdB

Die Landestagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) der CDU Brandenburgs mit Vorstandswahlen findet am 29. März 2017 um 18 Uhr im Restaurant Tempelgarten, Präsidentenstr. 64 in Neuruppin statt.

Der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium und
Bundesvorsitzende der CDA Deutschland, Karl-Josef Laumann, wird als Ehrengast an der Tagung teilnehmen. Ebenfalls werden der CDU-Landesvorsitzende Ingo Senftleben MdL sowie Sebastian Steineke MdB an der Landestagung teilnehmen und Grußworte halten. Die CDA freut sich auf einen interessanten Abend und eine gute Landestagung 2017 mit vielen anregenden Diskussionen, zielführenden Gesprächen und freundschaftlichen Begegnungen.
weiter

02.03.2017 | Erich Kuhne
Am 1. März besuchten die Mitglieder der Senioren Union OPR das ehemalige KKW in Rheinsberg.

Im Rahmen der Energiewende und als Folge von Katastrophen in Kernkraftwerken (KKW) verkündete die Bundesregierung im Jahr 2011 den Atomausstieg. Damit verbunden war die Ankündigung, schrittweise Kernkraftwerke außer Betrieb zu nehmen und diese still zu legen.
 
Die Kernkraftwerke auf dem Territorium der ehemaligen DDR (Rheinsberg und Greifswald) waren aus technologischen und auch politischen Gründen bereits Anfang der 90-iger Jahre außer Betrieb genommen worden.
Das KKW in Rheinsberg, das älteste und kleinste KKW im Ostblock, hatte 1991 zudem auch das Ende seiner Laufzeit erreicht. Die Bundesrepublik als Rechtsnachfolger finanziert seit dieser Zeit die Außerbetriebnahme und Stilllegung dieser Anlage.
 
Das KKW Rheinsberg, einst wichtiger Energielieferant, Lehr- und Ausbildungsstätte sowie Versuchskraftwerk im Rahmen internationaler Vereinbarungen wurde und wird technologisch entsorgt.  Über das "Wie" und mit welchen technologischen Herausforderungen dies geschieht, überzeugten sich die Mitglieder der Senioren-Union OPR bei ihrem Besuch. Hier wurde auch im internationalen Maßstab Neuland beschritten und Pionierarbeit geleistet!
 
In einem Vortrag über die Geschichte des KKW und über die bisher geleistete Arbeit zur Demontage von Nuklearanlagen konnten sich alle Teilnehmer ein Bild von der Leistung der Mitarbeiter machen. Ein Rundgang über das Gelände sowie die Besichtigung der ehemaligen Blockwarte, die seinerzeit auf jedem 10-Mark-Schein der DDR abgebildet war, und  der Besuch der Kransteuerkabine mit einem Blick in den ehemaligen Reaktorsaal auf den Reaktorstandort komplettierten den Besuch und machten ihn zu einem einmaligen Erlebnis
 
weiter

22.02.2017 | Erich Kuhne
Traditionen sind wichtig. Und ein Spaziergang in frischer Waldluft noch viel mehr. So trafen sich zum wiederholten Mal bei knackigem Winterwetter mit Frost und Schnee fast 30 Mitglieder und Freunde der Senioren-Union des Kreisverbandes Ostprignitz-Ruppin zur traditionellen Winterwanderung.
 
Zentraler Treffpunkt war ein kleiner Wald-Festplatz am Rande von Flecken-Zechlin. Das CDU-Fraktionsmitglied in der Rheinsberger Stadtverordnetenversammlung, der Revierförster Herr Björn Plazikowski hatte bereits ein schönes Lagerfeuer entfacht. Bei Glühwein konnte sich jeder für die bevorstehende Winterwanderung vorwärmen.
 
Durch die Begleitung des Revierförsters wurde der Waldspaziergang zu einer kleinen Fach-Exkursion. Alle Teilnehmer erfuhren viel über den Wald, seine Bewohner und seine Bewirtschaftung. Im Anschluss an diese gut 1 ½ stündige Wanderung konnte sich jeder bei Bratwurst, Kalt- und Warmgetränken sowie Kaffee und Kuchen stärken und am Lagerfeuer wieder aufwärmen. Bei interessanten Gesprächen klang der Tag am späteren Nachmittag aus.
 
weiter

10.02.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
CDU will Lösung gegen Dauerstau
Durch eine Akteneinsicht des Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der Kreis-CDU, Dr. Jan Redmann, beim Landesbetrieb für Straßenwesen war bekannt geworden, dass der neue Kreisel an der B 167 zu einer erheblichen Staubildung an der Einmündung Heinrich-Rau-Straße führen wird. Nach den Unterlagen des Landes resultiert die Stauneigung zunächst zwar aus der hohen Verkehrsbelastung auf der B 167, die das Einmünden aus der Heinrich-Rau-Straße erschwert. Die Situation wird nun aber erheblich durch die rund um den Kreisverkehr neu geplanten Fußgängerüberwege verschärft werden. Nach der erheblichen öffentlichen Kritik an der durch den Kreisel entstehenden Verkehrssituation hat das Land den Landkreis Ende Januar gebeten, die Anordnung der Fußgängerüberwege zu überprüfen. Nach der nun vorliegenden Antwort hält der Landkreis jedoch an seinem Vorhaben mit der Begründung fest, die Kreisverkehre in Neuruppin sollten einheitlich errichtet werden. 
 
Hierzu erklärt Dr. Jan Redmann MdL:
 
„Wenn – wie zu befürchten ist – nach einer Millioneninvestition eine weitere ständige Stauursache in Neuruppin entsteht, ist die Verärgerung der Bürger verständlich. Noch immer besteht die Möglichkeit, durch eine kluge Änderung der Planung diese Nachteile zu verhindern.  Fußgänger und Radfahrer nutzen heute auf dem Weg zwischen Innenstadt und Einkaufszentrum bereits bestehende, günstiger gelegene Überwege. Dies könnte auch so bleiben. Ich fordere den Landrat daher auf, sich in die Angelegenheit einzuschalten und auf einen Verzicht des Landkreises auf die neuen Fußgängerüberwege am Kreisel hinzuwirken. Die Einheitlichkeit der Kreisverkehre ist ein zu schwaches Argument, um damit Dauerstau in der Zukunft zu rechtfertigen. Beim Thema Kreisel wurde schon genug Unmut erzeugt. Jetzt geht es darum, vernünftige Lösungen im Sinne der Neuruppinerinnen und Neuruppiner zu finden.“
 
weiter

09.02.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Auch in diesem Jahr lud der CDU-Stadtverband Neustadt (Dosse) zu seinem traditionellen Winterspaziergang. Los ging es wie immer vor dem Landstallmeisterhaus des Haupt- und Landgestüts.

Das Ziel war der Rastplatz im Gestütswald, bei dem der Winterspaziergang am Lagerfeuer bei Glühwein, Kaffee, Kuchen und Schmalzstullen ausklang und sich über aktuelle Themen ausgetauscht wurde. Zurück geht es dann über die sogenannte Pickelallee. 30 Teilnehmer erlebten einen tollen Ausflug.
weiter

03.02.2017 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
CDU OPR begrüßt Kandidatur von Bürgermeister Rau
Rheinsbergs Bürgermeister Jan-Pieter Rau hat angekündigt, bei der nächsten Bürgermeisterwahl in der Prinzenstadt erneut zu kandidieren. Die CDU Ostprignitz-Ruppin begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich und sichert Rau ihre volle Unterstützung zu.
 
Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU OPR und Landtagsabgeordnete, Dr. Jan Redmann:
 
„Wir begrüßen die Ankündigung einer erneuten Kandidatur von Jan-Pieter Rau für das Bürgermeisteramt in Rheinsberg ausdrücklich. Während seiner Amtszeit hat sich Rheinsberg hervorragend entwickelt. Neben einem ausgeglichenen Haushalt und dem konsequenten Schuldenabbau hat sich der Zustand der Straßen und der städtischen Einrichtungen wie z.B. Kitas durch fortlaufende Sanierungsmaßnahmen deutlich verbessert, um nur einige erfolgreiche Aspekte seiner Arbeit zu nennen. Den für Rheinsberg so bedeutenden Tourismus hat der Bürgermeister zu einer städtischen Aufgabe gemacht und mit einem nachhaltigen Tourismusentwicklungskonzept mit Leben gefüllt. Der Umbau der Verwaltung in den vergangenen Jahren hat zudem zu einer höheren Effektivität des gesamten Verwaltungshandelns geführt. Jan-Pieter Rau hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Er ist ein Glücksfall für Rheinsberg. Bei der Bürgermeisterwahl hat er unsere volle Unterstützung.“
 
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Kreisverband Ostprignitz-Ruppin  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.41 sec.