Archiv
13.04.2017, 10:02 Uhr | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Redmann: „Landrat schwächt den Widerstand gegen die Kreisreform“
Die CDU im Landkreis Ostprignitz-Ruppin kritisiert Landrat Ralf Reinhardt für seine Haltung zur Kreisreform. "Der Landrat schwächt mit seiner windelweichen Position den Widerstand gegen die Kreisreform und gefährdet so die Kreisstadt Neuruppin. Gerade jetzt wäre es wichtig, dass die Region ein Signal des geschlossenen Widerstandes nach Potsdam sendet", sagt der Kreisvorsitzende der CDU OPR, Jan Redmann.
 
Landrat Reinhardt hatte die jüngsten Änderungen an den Plänen der Landesregierung begrüßt. Redmann hält diese Zugeständnisse dagegen für durchsichtige taktische Manöver, um die Landkreise gegen die kreisfreien Städte auszuspielen. "Die Kreisreform bleibt überflüssig wie ein Kropf. Keinem Menschen in der Prignitz und dem Ruppiner Land wird es durch eine Zwangsfusion besser gehen", so Redmann weiter. Der CDU-Landtagsabgeordnete aus Wittstock erinnerte den Landrat zudem an den klar ablehnenden Beschluss des Kreistags und warnt Reinhardt davor, "aus falscher Rücksichtnahme gegenüber seinen Parteigenossen in Potsdam die Interessen unserer Region nur halbherzig zu vertreten." Der Kreistag wird voraussichtlich im Herbst nochmals über die Kreisreform beraten. 
 
Dr. Jan Redmann MdL
 
aktualisiert von Nando Strüfing, 13.04.2017, 10:03 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Kreisverband Ostprignitz-Ruppin  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.19 sec.