Presse
05.01.2018, 08:38 Uhr | Ruppiner Anzeiger 5.1.2018 / Christian Schönberg
Zweiter Landratskandidat steht fest
Sven Deter sieht Ostprignitz-Ruppin in der Position, die eigenen Interessen gegenüber dem Land besser zu vertreten
Ostprignitz-Ruppin (crs) Präsidiale Funktionen hat er bereits: zwei an der Zahl. Als Kreisbauernpräsident und Kreistagsvizepräsident fungiert der Wulkower
Landwirt Sven Deter. Nun will er ganz nach vorn: Kreisverwaltungschef werden. Der Kreisvorstand seiner Partei, der CDU, will ihn jedenfalls da oben sehen – und schickt ihn ins Rennen gegen Amtsinhaber
Ralf Reinhardt (SPD), der seine Kandidatur fürs Landratsamt schon lange vorher angekündigt hatte (RA berichtete). Deter ist in Neuruppin geboren – er wird in zehn Tagen 43 Jahre alt – und in Wulkow aufgewachsen. An der Heinrich-Rau-Gesamtschule machte er 1993 sein Abitur, schloss danach eine Fleischer-Lehre ab und erlangte in Bayern einen Abschluss als Diplom-
Agraringenieur. Seit 2000 führt er seinen landwirtschaftlichen Betrieb in Wulkow. Die Frage, was aus dem Hof werden soll, wenn er Landrat werde,
stellt er noch hinten an: „So weit ist es ja noch nicht“, sagte er am Donnerstag. Er habe aber eine große Familie, die alle Möglichkeiten für einen Übergang biete.
Wichtig sei ihm jetzt der Wahlkampf: „Mein Anspruch ist es, die Belange des Kreises deutlicher gegenüber dem Land herauszustellen“, sagte er. Deutlicher
– damit sagte Deter auch, dass es offenbar besser geht als jetzt, da SPD-Landrat Ralf Reinhardt amtiert. Kreisparteichef und Landtagsabgeordneter Jan Redmann erinnerte daran, dass der Kreisverwaltungschef bei einer Anhörung vor dem Landesinnenausschuss kein klares Bekenntnis zu Ostprignitz-Ruppin als eigenständigem Landkreis und zu Neuruppin als Kreisstadt abgegeben habe: „Das war damals sehr enttäuschend“, sagte er. Deter kündigte an, dass die CDU demnächst näher den Kontakt zu den Menschen der Region suchen werde. „Das soll über verschiedene Stammtisch-Formate erfolgen, die in den Ortsgruppen organisiert werden“, sagte er. „Wir sprechen damit auch vorrangig Nichtmitglieder an.“ Mitorganisator werde der Neuruppiner Stadtpartei-Vorsitzende Michael Gayck. Man wolle dann verstärkt auf angesprochene
Kernthemen reagieren, „die wir dann in Konzepte einarbeiten, die wir dann nicht steif, sondern flexibel halten“, so der Kreistagsvizepräsident.
aktualisiert von Nando Strüfing, 05.01.2018, 08:41 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Kreisverband Ostprignitz-Ruppin  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec.