Pressearchiv
06.10.2017, 10:39 Uhr | MAZ - Ruppiner Tageblatt 6.10.2017 / Reyk Grunow
Die Linke stellt sich hinter Rau
Klare Empfehlung für die Bürgermeisterwahl in Rheinsberg
Rheinsberg. Jan-Pieter Rau bekommt weitere Unterstützung für seine erneute Kandidatur als Bürgermeister von Rheinsberg. Zehn Tage vor der Stichwahl gegen Herausforderer Frank-Rudi Schwochow (BVB/Freie Wähler) stellt sich
die Linke jetzt hinter CDU-Mann Rau. Der Regionalverband Rheinsberg-
Lindow gibt „nach einer intensiven Debatte“ am Mittwochabend seine Wahlempfehlung für Jan-Pieter Rau, teilte Verbandschef Heinz Karwath gestern mit. Bereits unmittelbar nachdem am 24. September klar war, dass der SPD-Kandidat Sven Alisch nicht in die Stichwahl einziehen wird, hatten
sich die Sozialdemokraten für die Wiederwahl von Jan-Pieter Rau ausgesprochen. Freke Over, der Ende September für die Linke als
Bürgermeisterkandidat ins Rennen gegangen war, wollte sich zunächst nicht zu einer Empfehlung für die Stichwahl durchringen. Inzwischen gibt auch er eine Empfehlung für Rau ab.
Bei Jan-Pieter Rau „weiß man, worauf man sich einlässt“, sagt Freke Over: „Es gibt bei ihm auch etliche Themen, bei denen ich finde, dass er auf dem richtigen Weg ist.“ Das gelte insbesondere für den sozialen Bereich, etwa Raus Engagement für die soziale Stadt – Themen, die der Linken wichtig sind.
„Für mich ist Herr Rau eigentlich ein sozialdemokratischer Bürgermeister“, sagt Over, verschweigt aber nicht, dass er sich von Rau in anderen Bereichen deutlich mehr Engagement wünscht, gerade wenn es um Rheinsberger Interessen geht.
Bei der Stichwahl für das Bürgermeisteramt am Sonntag, 15. Oktober, treten die beiden Kandidaten gegeneinander an, die am 24. September die meisten Stimmen bekommen hatten. Für Schwochow stimmten Ende September 39,7 Prozent der Wähler, für Rau 34 Prozent, Sven Alisch erhielt 13,7 Prozent der Stimmen, Over 12,6 Prozent. Der hauptamtliche Bürgermeister wird für acht
Jahre gewählt.
aktualisiert von Nando Strüfing, 06.10.2017, 10:44 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Kreisverband Ostprignitz-Ruppin  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec.