Archiv
08.04.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg besucht Wittstock/Dosse
Die CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg tagt am morgigen Dienstag, 9. April 2019, 10 Uhr, im Wittstocker Rathaus. Auf der gemeinsamen Sitzung mit der CDU-Fraktion in der Wittstocker Stadtverordnetenversammlung stehen die Entwicklungsperspektiven der Dosse-Stadt im Mittelpunkt. Beraten wird über eine gemeinsame Resolution mit dem Titel "Wittstock wachsen lassen", in der die Landesregierung aufgefordert wird, den neuen Landesentwicklungsplan zu überarbeiten. Insbesondere sollen Wittstock und Pritzwalk künftig als eigenständige Mittelzentren ausgewiesen werden, so dass jede der Kommunen die jährliche Zulage i.H.v. 800.000 € erhält. Bislang müssen sich die beiden Städte die Zulage teilen. Außerdem sollen die Bahnverbindung mit dem Prignitz-Express verbessert und Mindestabstände zwischen Windkraftanlagen und Wohnhäuser vergrößert werden. Im Anschluss an die Sitzung wollen sich die Abgeordneten kurz vor der offiziellen Eröffnung der Landesgartenschau ein Bild vom Stand der Vorbereitung des landesweit bedeutsamen Ereignisses machen.
weiter

04.04.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Kommunalwahlprogramm der CDU beschlossen

"Ostprignitz-Ruppin wachsen lassen“ – unter diesem Motto ziehen die Christdemokraten im Landkreis in den Kommunalwahlkampf. Der Kreisvorstand der CDU Ostprignitz-Ruppin hat in seiner gestrigen Sitzung in Fehrbellin einstimmig das Programm für die Kreistagswahl beschlossen.

Hierzu erklärt der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Dr. Jan Redmann MdL:


„Von der guten Lage im Bund hat auch unser Landkreis zuletzt stark profitiert. Deshalb gilt es nun, diese Potenziale auch zu nutzen. Wir setzen dabei auf Investitionen in die Zukunft, die unseren Landkreis weiter wachsen lassen. Neben der Verbesserung der wirtschaftlichen Voraussetzungen und der Infrastruktur setzen wir vor allem auch auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen an den Schulen und in den Kitas. Wir fordern ein Schulinvestitionsprogramm, um eine angemessene Ausstattung zu gewährleisten, ausreichende Kitaplätze und ein regionales und gesundes Schulessen, das vom Landkreis mit entsprechenden Zuschüssen sichergestellt werden muss.


Ein großes Anliegen ist für uns darüber hinaus die Unterstützung unserer Feuerwehren. Der Landkreis muss hier als Aufgabenträger tätig werden und bei der Erneuerung des Fuhrparks und der Ausstattung der Jugendfeuerwehren finanziell unterstützen.


Bei der Förderung des Sports bleiben wir dabei: wir brauchen den Goldenen Plan Sport für OPR, um die Sportförderung und die Sanierung der Sportstätten im Landkreis auf solide Füße zu stellen.


Weitere Punkte, die sich zwingend ändern müssen, sind die immer noch mangelnde Bürgernähe der Verwaltungsleitung und die unzureichende Transparenz bei Verwaltungsprozessen gegenüber den von den Bürgerinnen und Bürgern gewählten Kreistagsabgeordneten.


Wir sprechen in unserem Programm eine breite Palette von Dingen an, von denen wir überzeugt sind, dass sie die Lebensbedingungen der Menschen in unserem Landkreis nachhaltig verbessern. Unser Ziel ist ganz klar: wir möchten mit diesem Programm stärkste Kraft im Kreistag OPR werden.“

weiter

29.03.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR

Im Rahmen der Gemeindevertretersitzung von Dabergotz am 26. März hat die CDU-Fraktion Amtsdirektor Thomas Kresse befragt, wieviel EU-Fördermittel in den letzten fünf Jahren in der Gemeinde Dabergotz bzw. im Amt Temnitz zur Verfügung gestellt wurden. Den Ausführungen des Amtsdirektors konnte Folgendes entnommen werden: Insbesondere mit LEADER wurden im Amtsgebiet viele Maßnahmen umgesetzt. In den Jahren 2014 - 2018 konnten ca. 2 Mio. € Fördermittel generiert werden. Das zeige, dass das Bauamt hier einen sehr guten Job mache, so die CDU. Dazu kommen - nicht mehr ganz verifizierbare - weitere Fördermittelquellen. Es kann angenommen werden, dass die Unterstützung durch europäische Fördermittel im Amtsgebiet noch weit über 2 Mio. € in den letzten fünf Jahren lag. Das Amt Temnitz nutzte diese Förderung vermutlich stärker als andere - aktuell auch wieder beantragt für die Fassadensanierung "Schule Walsleben". Der größte Anteil der Summe (ca. 95 %) fließt in den Erhalt und den Aufbau der sozialen Infrastruktur (u.a. Kita und Schule). Weiterhin gibt es private Initiativen/ Anträge von Gewerbetreibenden, die mit LEADER gegründet haben oder dies wollen. Auch für Dabergotz wird geprüft, inwieweit europäische Fördermittel für das geplante neue Gemeindehaus generierbar sind.

Dazu erklärt der Gemeindevertreter Erich Kuhne (CDU):

"Auch in unserer Region partizipieren wir von einem starken Europa. Wir sollten weiter die Möglichkeiten der europäischen Unterstützung bei der Realisierung unserer regionalen Vorhaben nutzen und uns für ein freies und starkes Europa einsetzen." 

weiter

07.03.2019 | Sebastian Steineke MdB

Der Turmbau in der Kyritz-Ruppiner Heide geht erfreulicherweise voran. Im Rahmen der Bauarbeiten sollte dabei aus Sicht der Kreistagsfraktion auch zur Tourismusförderung über die Installation einer Webcam auf dem Turm nachgedacht werden.

Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Ostprignitz-Ruppin, Sebastian Steineke MdB:

„Die rückläufige Zahl der Touristen in der Region zeigt, dass wir unsere Anstrengungen verstärken müssen. Aus unserer Sicht ist der Turmbau daher sehr zu begrüßen, um die Heide als Tourismusgebiet bekannter und erlebbarer zu machen. Wichtig ist aber auch, den Interessenten fortlaufend Eindrücke von Ihrem Urlaubs- oder Ausflugsziel zu präsentieren. Dies gehört in vielen Urlaubsregionen inzwischen zum Standard. An dieser Stelle können wir uns gut vorstellen, dass der Blick in die Heide sehr reizvoll und informativ ist. Tagestouristen könnten sich so z.B. bereits am Morgen informieren, ob die Heide oder der Ginster schon blühen. Mit einer geschickten Platzierung der Webcam auf geeigneten Seiten hätten wir einen sehr guten Werbeeffekt für die Region.“

Hierzu erklärt der Ortsvorsteher von Gühlen Glienicke, Michael Peter: 

„Auf einer Vielzahl von Seiten im Internet wie z.B. Wetter.com, Wetteronline oder auch Reiseportalen werden Webcams aus Marketinggründen eingeblendet. Auch ohne Stromanschluss gibt es eine große Produktauswahl, die solarbetrieben arbeitet. Auch in der Lüneburger Heide gibt es an einer Vielzahl von Orten bereits Webcams zur besseren Information, insbesondere von Touristen. Um die Bemühungen für einen naturnahen Tourismus in der Region zu unterstützen, sollten wir alle Wege nutzen, um Einheimische und Touristen besser über die wunderbare Naturlandschaft zu informieren. Touristiker aus der Region würden dies ausdrücklich begrüßen.“

weiter

04.03.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Start: 7. März 2019

Der Stadtverband der CDU in Wittstock veranstaltet ab kommenden Donnerstag regelmäßige Stammtische. An jedem ersten Donnerstag in den ungeraden Monaten wollen die Christdemokraten in der Dossestadt den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, zwanglos mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Treffpunkt ist immer um 19 Uhr im "Ausspann 27", Königstr. 27, 16909 Wittstock. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der erste Stammtisch findet am kommenden Donnerstag, den 7. März, statt. 
weiter

02.03.2019 | Sebastian Steineke MdB

Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Sebastian Steineke, MdB:

„Es reicht uns nicht aus, im KFA lediglich die Frage zu klären, aus welchen Positionen die nunmehr notwendigen 1,8 Millionen Mehrkosten zu decken sind. Der CDU ist vor allen Dingen auch wichtig, wie es zu diesen massiven Kostensteigerungen kommen konnte. Aufgrund der negativen Erfahrungen mit den Kostensteigerungen beim Umbau des Jobcenters in Kyritz müssen die zeitlichen Abläufe geklärt werden, z.B. seit wann die Kreisverwaltung von den Kostensteigerungen wusste, warum nicht von Anfang an mit anderen Bau-preisen kalkuliert wurde oder warum die Fördermittelschädlichkeit des Bauvorhabens nicht von Anfang an bekannt war. 

Im Übrigen ist es erstaunlich, dass nunmehr plötzlich 1,8 Millionen für Mehrausgaben im Haushalt zu finden sein sollen, wenn ansonsten Fraktionsanträge auch wegen angeblich fehlender Haushaltsmittel abgelehnt  werden.“
 
weiter

25.02.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR

Ingo Senftleben ist momentan auf Tour durch die CDU-Kreisverbände, um mit den Menschen vor Ort das Regierungsprogramm und seine Vorstellungen für Brandenburg im nächsten Jahrzehnt zu reden.
Die Ergebnisse des Gesprächs sind wichtig, für die weitere Arbeit am Programm, das wir am 4. Mai auf unserem Landesparteitag in Schönefeld beschließen wollen.

Wir freuen uns deshalb, dass Ingo Senftleben am kommenden Donnerstag, 28. Februar 2019, um 19.00 Uhr im Restaurant Tempelgarten (Präsidentenstr. 64, 16816 Neuruppin) zu einer Regionalkonferenz nach Ostprignitz-Ruppin kommt. Auf eine spannende Diskussion!

weiter

23.02.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Heute haben die CDU-Mitglieder des Landtagswahlkreises 3 (Neuruppin, Rheinsberg, Lindow, Fehrbellin und Temnitz) in Rheinsberg den Wulkower Sven Deter für den Landtag nominiert. Herzlichen Glückwunsch!

Ein besonderer Dank gilt dem unterlegenen Kandidaten Michael Gayck für den fairen Wettstreit. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Wahlkampf!
weiter

23.02.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR
Kreisparteitag in Rheinsberg
Heute haben wir in Rheinsberg unsere Kandidaten für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019 in Ostprignitz-Ruppin nominiert. Wir gehen mit den folgenden 47 Kandidatinnen und Kandidaten an den Start:

Wahlkreis 1 (Neuruppin)

1. Sebastian Steineke MdB
2. Sven Deter
3. Cornelie Schlegel
4. Walter Tolsdorf
5. Heinz Stawitzki
6. Christine Gayck
7. Michael Peter
8. Annette Thiebach
9. André Wiesner
10. Andreas Gutteck
11. Karsten Valentin
12. Thomas Bruns
13. Max Krane

Wahlkreis 2 (Rheinsberg, Lindow, Temnitz, Fehrbellin)

1. Erich Kuhne
2. Ingo Lamprecht
3. Dieter Eipel
4. Ute Boehm
5. Ulrich Jaap
6. Lysann Gutenmorgen
7. Thomas Vargas
8. Thomas Sagner
9. Hansjörg Schubach
10. Saskia Boehm
11. Walter Luy
12. Silke Peitsch
13. Michael Laudahn

Wahlkreis 3 (Kyritz, Wusterhausen, Neustadt)

1. Sigrid Nau
2. Hartmut Thies
3. Ingolf Berber
4. Dr. Christian Tatje
5. Katrin Covic
6. Karl Tedsen
7. Bernd Jünemann
8. Nico Müller
9. Thomas Müller
10. André Ragohs

Wahlkreis 4 (Wittstock, Heiligengrabe)

1. Dr. Philipp Wacker
2. Peter-Michael Kipcke
3. Uta Köhn
4. Stefan Schütte
5. Nicole Dase
6. Dr. Karl Gärtner
7. Friedhelm Schwartz
8. Remo Streichert
9. Günter Redmann
10. Nando Strüfing
11. Björn Plazikowski

weiter

22.02.2019 | Nando Strüfing / Pressesprecher CDU OPR

Für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 hat der CDU-Stadtverband Neustadt (Dosse) am Donnerstag seine Kandidaten nominiert. Das Potential Neustadts zu nutzen, um die Zukunft unserer lebenswerten Stadt zu sichern, erfordert mehr denn je vorausschauendes Handeln, Ideenreichtum sowie sozialen und wirtschaftlichen Sachverstand. Wir freuen uns, diese Kompetenzen in unserem Team vereint zu wissen. Neben erfahrenen Stadtverordneten engagieren sich bei uns auch junge oder parteilose Kandidaten. Insgesamt werden 16 Kandidaten für den Stadtverband antreten. Unser Bürgermeisterkandidat ist Karl Tedsen, der es verstanden hat, in den letzten zwei Jahren wesentliche Vorhaben in Neustadt voranzutreiben und Probleme engagiert zu lösen. Ziel der CDU ist es, die Qualität und die Attraktivität der Stadt zu sichern und weiter zu steigern, um noch mehr Familien von den Vorteilen Neustadts zu überzeugen. Neben einer schnellstmöglichen Wiedereröffnung des Freibads, gelten der Erhalt Neustadts als attraktiver Schulstandort mit einem sanierten Schulcampus, die Umsetzung eines schlüssigen Konzepts für das Bahnhofsgelände sowie der Ausbau von digitaler Infrastruktur als wichtige Eckpunkte des Wahlprogramms der CDU.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Kreisverband Ostprignitz-Ruppin  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec.